Herzlich Willkommen
beim SV Schwarz-Weiß Huchem-Stammeln

Bouleabteilung




Erfolgreicher Nachwuchs der Bouleabteilung 

des SV SW Huchem-Stammeln bei der 

Deutschen Jugendmeisterschaft 2016 



Am Wochenende 16. – 18. September 2016 fand auf der hessischen Tromm in Grasellenbach-Wahlen (Odenwald) die Deutschen Jugendmeisterschaften im Petanquesport statt.

Über 200 Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet traten in vier verschiedenen Altersklassen gegeneinander an.

Das Team NRW, bestehend aus elf 3er Teams und dem Tross an Eltern, Offiziellen und Betreuern traf sich in Leverkusen-Opladen um von dort gemeinsam mit dem gecharterten Reisebus  in den schönen Odenwald zu reisen. Nach dem Bezug der Hotelzimmer ging es dann auch sofort zur Wettkampfstätte um die Gastgeber und die Konkurrenz  kennenzulernen und sich ein wenig einspielen zu können, bevor es dann am Samstag ernst wurde.

Verletzungsbedingt wurden dann am Samstag zu den Vorrunden, einige personelle Änderungen vorgenommen. Dies betraf auch unsern Jugendspieler Luca Gebauer aus Huchem-Stammeln, der seine allererste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft vor sich hatte. Nun musste er entgegen der Planungen im Vorfeld, mit einem völlig neu gebildeten Triplette (3er Team) in der Altersklasse Cadets (Jahrgänge 2002 – 2004) antreten.

Luca bildete nun mit seinen Mitspielerinnen Dala aus Erkrath und Marie aus Bochum das Cadet Team NRW 3, welches  betreut wurde von Ihrem erwachsenen Coach Rene H. aus Jülich.


Die drei Spielerinnen und Spieler kannten sich bis dato nicht und haben noch nie miteinander gespielt. Und so setzte es bereits im ersten Spiel der Vorrunde dann auch eine 0:13 Niederlage gegen BaWü2, die späteren neuen deutschen Meister dieser Altersklasse.

Aber unsere Team NRW 3 ließ sich davon nicht einschüchtern und machte munter weiter. Und siehe da, Erfolge stellten sich ein. So endete dann auch der Vorrundensamstag mit einer Bilanz von 2:3 Spielen. Aber man war so immerhin am Finalen Sonntag für das B-Klassement im KO-System qualifiziert.

Am Sonntag ging es nach einem ausgiebigen Frühstück dann auch schon sehr früh zum Turniergelände. Um 9:00 Uhr stand dann sofort das Achtelfinale gegen BaWü 5 auf dem Programm. Und die drei spielten wie entfesselt. Ergebnis Achtelfinale, 13:9 Sieg!

Weiter im Viertelfinale mit einem tollen 13:6 Sieg gegen Hessen 3!

Halbfinale gegen die so hoch gehandelte Jugend des Teams Berlin 1! Und nun drehte Team NRW 3 so richtig auf. Luca sollte nun als erster Spieler seine Kugeln möglichst nah an die Zielkugel platzieren. Und dies tat er mit einer Präzision sondergleichen. Seine Mitspielerinnen Marie und Dala konnten dieses Niveau halten und spielten ebenso grandios, sodass es am Ende des Halbfinales sage und schreibe 13:0 hieß! Wahnsinn Finale!

Im Finale trat man nun gegen das Team Berlin 2 an. Und es wurde dramatisch. Legte man noch beflügelt von diesem Erfolg im Halbfinale mit 8:3 Punkten los, so holte der Finalgegner aber auf und ging tatsächlich mit 12:8 in Führung! Nun folgte ein Kampf bis zum Stande von 12:12. Der letzte Punkt sollte die Entscheidung bringen. Alle Kugeln waren gespielt und jeweils eine NRW- und Berlinkugel lagen mit nahezu identischem Abstand zur Zielkugel auf dem Spielfeld. Der Schiedsrichter musste bemüht werden um die Entscheidung herbeizuführen. Dieser ging in die Knie, mit seinem speziellen Messwerkzeug und stellte fest dass eine der beiden Kugeln minimal näher zur Zielkugel positioniert war als die andere. Es war die NRW-Kugel!

13:12 Sieg im Finale!!! Die Freude war riesig bei den dreien und der gesamten NRW Equipe, hatte man mit solch einem Erfolg dieser „Notbesetzung“ gar nicht rechnen können. Aber bei dieser deutschen Meisterschaft hat sich scheinbar ein Trio gesucht und gefunden. Der Jugendwart NRW war voll des Lobes für die drei und auch den anderen Kindern und Jugendlichen.

11 NRW Teams traten an, 7 Podestplätze waren die Ausbeute, mit den neuen deutschen Meistern in der Altersklasse Minimes (2005 und jünger)Team NRW 3.

Sowie Bronze für NRW 1 im A-Klassement Cadets und wie berichtet Gold für NRW 3 und Bronze für NRW 2 im B-Klassement.

Die Alterklasse der 15 – 17 jährigen Juniors ging leider diesmal leer aus.

Unsere Espoirs 18 – 22 Jahre NRW 1 auf dem Bronzerang im A-Klassement.

Und in den Spezialdisziplinen Tireur und Pointeur sprangen jeweils noch ein Silber und ein Bronzeplatz heraus.

Alles in allem ein hervorragendes Abschneiden der NRW Jugend bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft. Somit steigen dann auch die Erwartungen an die Kids bezüglich der bevorstehenden Hallensaison wo bereits am 19. November 2016 mit der deutschen Hallenmeisterschaft der Jugend in Düsseldorf der Topevent steigt.

 

Hierzu alles Gute und nochmals einen herzlichen Glückwunsch an unseren Luca Gebauer aus Huchem-Stammeln.

 

Allez les Boule 

|Abteilungsleiter|

Andreas Gebauer
Hochheimstr. 70
52382 Niederzier
Tel.: 02428 - 9099655

eMail: vorsitz.boule@sv-huchem-stammeln.de


|Ansprechpartner Spielbetrieb|

Wolfgang Bartel |Telefon: 0 24 28 - 12 13 | Handy: 0177-2930591 | eMail: boule@sv-huchem-stammeln.de


Spielbetrieb mittwochs ab 18.00 Uhr Sportanlage Karolinger Straße